MarkusGoerlich/ spannende Bildungsprojekte

Challenges zu den Global Goals mit Weltfairsteher


Challenges im Projekt WeltFAIRsteher - Erfahrungslernen für die Nachhaltige Entwicklung

Die Challenges von WeltFAIRsteher bilden ein auf Erfahrungslernen basiertes Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung. Schüler*innen ab der 5. Jahrgangsstufe aller Schularten werden über ein Schuljahr durch zahlreiche Challenges spielerisch zum Nachdenken und Handeln angeregt. Unser Konzept motiviert Schüler*innen durch kreativen Wettbewerb, Aufgaben aus unterschiedlichen Kategorien der Nachhaltigkeit zu bearbeiten. Die Kategorien sind an den Sustainable Development Goals der UNO orientiert. Im Laufe eines Schuljahres, werden durch bestandene Challenges Punkte gesammelt und dabei Etappenziele erreicht. Für jedes Etappenziel erhalten die Klassen nachhaltige Etappenpreise, die eine weitere Auseinandersetzung mit der Thematik anregen (z. B. Oxfam Unverpackt-Gutschein, DVD- und Bücherbox, KOSMOS-Experimentierkästen). Boni für selbst ausgedachte Challenges fördern die Kreativität. Die besten Klassen gewinnen nachhaltige Preise (z. B. Besuch im Klettergarten, nachhaltige Trinkflaschen, Nachhaltigkeitsworkshop). Langfristig lernen die Teilnehmenden, wie sich ein nachhaltiger Lebensstil umsetzen lässt.

WeltFAIRsteher versucht ein Bewusstsein für die Vorteile nachhaltiger Entwicklung zu schaffen. Dabei geht es darum, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten in den Bereichen Umwelt, Wirtschaftssystem und soziale Verantwortung aufzuzeigen.

Vision & Mission

WeltFAIRsteher​​​​ fördert mit einem innovativen und interaktiven Konzept die System-, Bewertungs- und Gestaltungskompetenz von Schüler*innen. Dabei werden sie ermutigt, kritisch über konventionelle Verhaltens- und Konsummuster nachzudenken und nachhaltig zu handeln. Nachhaltigkeit soll so in den Alltag integriert werden, dass es keinen Verzicht, sondern einen Gewinn für die individuelle Lebensweise darstellt. Das Projekt soll dazu beitragen, eine nachhaltige Gesellschaft aktiv zu gestalten.

Wir möchten einen freien Zugang zu Bildung für nachhaltige Entwicklung in ganz Deutschland ermöglichen – schulartübergreifend. Unser Ziel ist es, die Agenda 2030 in den deutschen und damit den Schulalltag zu integrieren.

Die Challenges

Teilnehmende Klassen können kleine und große Aufgaben aus sechs unterschiedlichen Kategorien der Nachhaltigkeit bewältigen – niedrigschwellig und ohne Kosten.

Alle Challenges sind mit kurzer Anleitung und Unterrichtsmaterialien unter www.weltfairsteher.de sichtbar.
Für bestandene Aufgaben erhalten die Klassen Punkte, um Etappenziele zu erreichen und am Ende des Schuljahres mit besonderen Preisen belohnt zu werden. Der aktuelle Punktestand einer Klasse ist jederzeit auf der Homepage einsehbar. Kreativität spielt dabei eine große Rolle, denn für selbst ausgedachte Challenges, die den Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechen, erhalten die Klassen Boni. So lernen sie, was wirklich nachhaltig ist und was nicht.

Kategorien:

In Anlehnung an die Sustainable Development Goals der UN bietet WeltFAIRsteher  6 Kategorien an:

  • Energie & Mobilität
  • Ernährung
  • Klimawandel
  • Produktion & Konsum
  • Soziale Verantwortung
  • Wasser & Ressourcen

Ablauf

  1. Anmeldung der Klassen via Kontaktformular
  2. Erhalt der Zugangsdaten für die Homepage
  3. Wahl von Klassenbeauftragten für die Koordination und Organisation
  4. Durchführung und Bearbeitung von Challenges
  5. Eintragen der Challenges als bestanden auf der Homepage (inkl. Feedback)
  6. Erhalt von Etappen-Überraschungen bei entsprechender Punktzahl
  7. Erhalt von Urkunden und ggf. Endpreisen zum Ende des Schuljahres

Neugierig?

Alle weiteren Informationen unter: www.weltfairsteher.de

P.S.: Vielleicht findest du auch weitere Ideen für das Projekt Herausforderung 🙂

Share this Post